Suche

Stadtrundgang vom 4. September 2015

Unterwegs durch das Königreich „Schischa“

 

Dass der diesjährige Stadtrundgang für Jung und Alt durch ein Königreich führen wird, war spätestens dann allen klar, als eine kleine Prinzessin in ihrem blauen Kleid herbeitrippelte. Die Prinzessin wollte, genau wie rund 60 Frauen und Männer, Buben und Mädchen auch, mehr über das Königreich „Schischa“ erfahren.

Zum besonderen Stadtrundgang eingeladen hatte der Treffpunkt Generationen (Elternverein, FORÄRA, Ludothek). Claude Vaucher von FORÄRA, unterstützt von Ruth Grathwohl, fungierte als Stadtführer. Es gelang ihm perfekt, Märchenhaftes in die Bau- und Technikgeschichte des Quartiers einzuflechten und auf diese Weise Gross und Klein gleichermassen in seinen Bann zu ziehen.

Vaucher bezeichnete etwa den Quartierladen „Chäs Wali“ als Schlaraffenland. Kein Wunder hingen vor dem Laden an den Ästen Zältli und Gummibärchen. Aus dem Fenster des Trafohäuschens der IBA liess Rapunzel ihren langen Zopf hängen. Man spazierte über versteckte Wege durch die ehemaligen Arbeiterhäuschen der Herzbergsiedlung, gelangte zur Schule und schliesslich zu den neuen Wohnhäusern in der Aarenau, wo die kleine Prinzessin zu Hause ist. Auf dem Spielplatz empfing schliesslich der Quartierverein des Scheibenschachens die Stadtrundgänger mit einem Apéro.

Schischa1

 

Schischa2