Suche

Aktuell

Stadtrundgang vom 4. September 2015

Unterwegs durch das Königreich „Schischa“

 

Dass der diesjährige Stadtrundgang für Jung und Alt durch ein Königreich führen wird, war spätestens dann allen klar, als eine kleine Prinzessin in ihrem blauen Kleid herbeitrippelte. Die Prinzessin wollte, genau wie rund 60 Frauen und Männer, Buben und Mädchen auch, mehr über das Königreich „Schischa“ erfahren.

Zum besonderen Stadtrundgang eingeladen hatte der Treffpunkt Generationen (Elternverein, FORÄRA, Ludothek). Claude Vaucher von FORÄRA, unterstützt von Ruth Grathwohl, fungierte als Stadtführer. Es gelang ihm perfekt, Märchenhaftes in die Bau- und Technikgeschichte des Quartiers einzuflechten und auf diese Weise Gross und Klein gleichermassen in seinen Bann zu ziehen.

Vaucher bezeichnete etwa den Quartierladen „Chäs Wali“ als Schlaraffenland. Kein Wunder hingen vor dem Laden an den Ästen Zältli und Gummibärchen. Aus dem Fenster des Trafohäuschens der IBA liess Rapunzel ihren langen Zopf hängen. Man spazierte über versteckte Wege durch die ehemaligen Arbeiterhäuschen der Herzbergsiedlung, gelangte zur Schule und schliesslich zu den neuen Wohnhäusern in der Aarenau, wo die kleine Prinzessin zu Hause ist. Auf dem Spielplatz empfing schliesslich der Quartierverein des Scheibenschachens die Stadtrundgänger mit einem Apéro.

Schischa1

 

Schischa2

 

Etappensieg für unser Generationenhaus

Wir haben gewonnen! Der Einwohnerrat hat unsere Motion "Projektierungskredit zur Planung eines Generationenhauses" an seiner Sitzung am 10. November mit einer knappen Mehrheit (24 zu 22 Stimmen) dem Stadtrat zur Bearbeitung überwiesen. Wir freuen uns riesig über diesen Erfolg.

 

Zunächst mussten wir Motionärinnen (Vertreterinnen von Elternverein, FORÄRA und Ludothek) in der Einwohnerratssitzung unseren eigenen Standpunkt vor dem Rat vertreten. Danach äusserten sich verschiedene Partei- und Fraktionsvertreter zu unserem Begehren. Auch der zuständige Stadtrat Hanspeter Hilfiker nahm Stellung. Der Stadtrat hatte im Vorfeld beim Einwohnnerrat Nichtüberweisen unserer Motion beantragt, uns aber eine Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek in Aussicht gestellt.

 

Der Elternverein verfolgt bereits seit Jahren die Idee eines offenen Begegnungszentrums für Familien. 2005 war die Fachhochschule Nordwestschweiz vom Elternverein beauftragt worden, eine Offerte für ein Aarauer Familienzentrum auszuarbeiten. Der Stadtrat meinte damals, es gebe keinen Bedarf für ein solches Zentrum. Im Gegenzug liess er aber 2009 die Fachstelle Kind und Familie schaffen. Beim Elternverein war man jedoch nach wie vor der Meinung, dass die Kantonshauptstadt ein Begegnungszentrum haben sollte.

 

In unserer Arbeitsgruppe Treffpunkt Generationen, die aus Vertreterinnen von Elternverein, FORÄRA und Ludothek besteht, verfolgten wir die Idee Begegnungszentrum indessen weiter. Wir erweiterten sie um den Aspekt, einen Ort zu schaffen, an dem sich Jung und Alt austauschen, informieren oder spielen können. So wurde das Begegnungszentrum zum "Generationenhaus". Die Überweisung unserer Motion soll uns nun finanzielle Mittel (die Höhe des Betrages wurde nicht festgelegt) zur Verfügung stellen, die uns das Planen und die Zusammenarbeit mit anderen Interessensgruppen erleichtern sollen.

Jubiläumsfest am 24. Mai 2014

Logo Jubiläum gross

 Es war ein tolles Jubiläumsfest!

 Herzlichen Dank allen Festbesucher/innen, Helfer/innen, Arbeitsgruppen, Kuchenbäcker/innen, Organisatorinnen, Papa Dada, dem Zauberer Philippe, den Sponsoren, 

und und und.....

 Hier einige Impressionen:

 

001 klein 002 klein   004 klein
010 klein
 008 klein    015 klein  
 016 klein 018 klein  037 klein  044 klein
 022 klein    035 klein  
 031 klein    047 klein  
 046 klein    048 klein  
 049 klein   053 klein   

und hier der Link zum Artikel auf www.aargauerzeitung.ch. 

 

Mal- und Zeichenwettbewerb

Logo Jubiläum gross

Die schönsten Bilder...

liebe Mädchen und Buben,

...habt Ihr alle gemalt!

Fast 40 Bilder haben wir erhalten. Wir gratulieren und danken Euch ganz herzlich!

Hochzeit ist für Euch genauso ein Kinderfest wie Ostern oder der 1. August. Ihr habt Geburtstage gemalt mit Kuchen, Konfetti, Girlanden und Kindern, die Hurra rufen. Wir haben gestaunt, wie genau Ihr den Spielzeugflohmarkt zeichnet. Da sieht man die Stadtbibliothek im Hintergrund, oder Spielsachen, versehen mit Preisen. Von Kinderfasnacht bis Räbeliechtliumzug habt Ihr geklebt, gezeichnet oder am Computer kreiert. Eine fantastische Vielfalt!

Leicht war es nicht, Gewinnerinnen und Gewinner zu ermitteln. Schon gar nicht für die Jury! Maria Hächler (Kunstvermittlerin), Mima Lazic (Architekt) und Annina Rohrer (Lehrerin für Bildnerisches Gestalten und Bilderbuchillustratorin) haben es dennoch getan. Die Jury hat Technik und Idee bewertet. Und 12 Bilder ausgewählt. Diese haben wir nun, wie angekündigt, für die Plakate und Flyer zum Jubiläumsfest am 24. Mai verwendet. Zum Fest seid Ihr herzlich eingeladen. In der Markthalle werden wir auch alle Bilder austellen.

Gewonnen habt Ihr alle. Und alle erhalten einen Preis oder Trostpreis, gestiftet von den Aarauer Geschäften Bastel-Huus, Fielmann, Kaufhaus zum Glück, Papeterie Hagenbuch, Reformhaus Müller, Rolling Rock, Spielstatt, Buchhandlung Thalia Wirz. Herzlichen Dank den Sponsoren!

                                                                                                                                                           Elternverein Aarau, 14. Mai 2014

Gewinnerinnen und Gewinner, Mal- und Zeichenwettbewerb Elternverein Aarau

Kategorie 1, bis 6 Jahre (insgesamt 16 Bilder)

1.     Riana Gloor, 6 Jahre, „Kinderfest Fasnacht“ Zeichnung von Riana

2.   Adrien de Gruttola, 3 Jahre, „Zauberer mit Confetti“ Zeichnung von Adrien

3.     Estella Bruderer, Kindergarten, „Geburtstagsfest mit Pinata“ Zeichnung von Estella

4.     Laurin Koch, 5 Jahre, „Fest mit Ballons“ Zeichnung von Laurin

5.     Malena Fischer, Kindergarten, „Bachfischet“ Zeichnung von Malena

Kategorie 2, 7 bis 10 Jahre (insgesamt 19 Bilder)

1.     Magali Peter, 9 Jahre, „Ferienpass“ und „Spielzeugflohmarkt“ Zeichnung von Magali 1   Zeichnung von Magali 2

2.     Leonie Ballesteros, 8 Jahre, „Ostern“ Zeichnung von Leonie

3.     Diana Osmani, 7 Jahre, „Die Frisur zum Fest“ Zeichnung von Diana

Kategorie 3, ab 11 Jahre (insgesamt 4 Bilder)

1.     Paula Fedrigoli, 11 Jahre, „Spielzeugflohmarkt“ Zeichnung von Paula

2.     Eva Hess, 11 Jahre, „Spielplausch“ Zeichnung von Eva

3.     Selina Keinath, 11 Jahre, „Schwungtuch am Spielplausch“ Zeichnung von Selina