Suche

Begutti-Lager

 

2013 hat der EVA die Organisation des traditionsreichen Sommerlagers für Drittklässler/innen auf der Beguttenalp übernommen.

Es findet immer in der ersten Woche der Sommerferien statt.

 

Das Begutti-Lager 2017 wird vom 10. bis zum 14. Juli stattfinden.

Die Anmeldeunterlagen werden nach den Sportferien über die Schulen verteilt werden.


 

 

 Bericht Begutti 1

Bericht Begutti 2

Bericht Begutti 3

_____________________________________________________________________________________

Bild Titel

   vom 6. bis zum 10. Juli

   Thema "Südsee"

11010562 10207453714285310 1206125420522248700 o
11745391 10207453710285210 5322491172313313309 n 

Ein Leiterteam aus 8 Leitern, die meisten davon Pädagogik-Studenten an der FH, betreuten die Kinder während spannenden 5 Tagen im Lagerhaus auf der Beguttenalp:

 Lagerbericht der Lagerleiterin Sophie Burger:

Am Montagmorgen trafen die Kinder mit Eltern und Gepäck pünktlich bei der Sporthalle Schachen ein. Nach ein paar einleitenden Worten machten wir uns auf den Weg zum Beguttenalp Lagerhaus. Die Kinder waren top motiviert und haben trotz der Hitze den Weg in ca. zwei Stunden zurückgelegt. Im Lager angekommen wurden wir von unseren zwei Küchenfeen mit Willkommensdrinks begrüsst. Die Kinder haben begeistert ihre Zimmer bezogen und sind danach mit knurrenden Mägen in den Esssaal gekommen.Das Küchenteam hat die ganze Woche eine super Leistung vollbracht. Zumal es nicht ganz einfach war für die vielen unterschiedlichen Bedürfnisse zu kochen. Wir hatten so manchen Allergiker, Vegetarier oder Veganer. Trotzdem sind alle voll auf ihre Kosten gekommen und waren nach dem Essen froh um die Siesta. Für das Küchenteam war es das erste Mal, dass sie für so viele Leute gekocht haben. So haben sie sich in ihrem Budget etwas verschätzt. Trotzdem hatten wir nicht viele Resten am Ende der Woche. Beide Frauen haben mir für nächstes Jahr zugesagt und ich wäre sehr glücklich, sie wieder im Team zu haben.

993619 10201682057397495 2074623135 n
1908120 10207453711965252 6065976052038034460 n

 

Das Thema Südsee hat sich durch die ganze Woche gezogen. Wir haben einen Vulkan aus Drahtgeflecht und Pappmaché, Trommeln und Rasseln, Schmuck gebastelt und Speckstein geschliffen. Letzteres hat viele Kinder gepackt. Bereits vor dem Frühstück sassen sie mit Feile und Speckstein auf der Veranda und haben fleissig an ihrem Anhänger gearbeitet.

Der Montag, sowie Dienstag Abend war für die Leiter eine Herausforderung. Es grassierte eine Magendarmgrippe gepaart mit zu viel Sonne. Einige Kinder wurden mit Wolldecke und Eimer auf die Terrasse verlegt, damit sie in der kühlen Brise ruhig schlafen konnten. Am Mittwoch war dann der ganze Spuk vorbei und es ging allen wieder gut. 

 

Für viele Kinder war es das erste Lager. Sie gingen ganz unterschiedlich damit um. Den meisten hat es Spass gemacht, dass so viel Action war, einigen war es aber zu viel. Viele Kinder machen viel Lärm und wir hatten ein grosses Programm. Aber auch für die Kinder, die es etwas ruhiger mochten, hatten wir ein Angebot. Zwei grosse Schachteln mit Büchern und Comics, Hörspiele und Mal-, sowie Bastelsachen standen den Kindern rund um die Uhr zur Verfügung.  Für die Aktiveren gab es viele Sportmaterialien. Das grosse Gelände mit dem Fussballplatz ist ideal für lange Fussball- und Pingpongturniere.

Die Wanderung am Mittwoch war ein voller Erfolg. Am Morgen war es sehr kalt, was ideal war, um wandern zu gehen. Leider haben viele Kinder ihren Pullover vergessen, obwohl wir mehrmals gesagt haben, es sei kalt. In der ersten Pause gab es dann einen grossen Kinderhaufen mit Leitern in der Mitte. Nach der Pinguinpause haben wir uns auf die letzten Kilometer der Wanderung gemacht und wurden von einem riesigen Feuer, Wurst und Salat begrüsst. Am Abend haben wir dann erschöpft aber zufrieden einen Film mit Glace geschaut. Die Leiter sind allesamt während des Films eingeschlafen und wurden von amüsierten Kindern geweckt, als der Film zu Ende war.

   

11705180 10207453711045229 8762573142018129233 n

Der Donnerstag stand ganz im Zeichen des bunten Abends. Es wurden Tänze, Sketche, Witze und dergleichen geprobt. Natürlich haben auch die Leiter ihren Teil dazu beigetragen. Der Esssaal wurde mit fluoreszierenden Bändern und Luftballons geschmückt und alle Kinder (und Leiter) erhielten am Nachmittag eine Gesichtsbemalung mit fluoreszierender Farbe. Mit Hilfe einer 600W Schwarzlichtlampe wurde alles zum Leuchten gebracht. Die Performances der Kinder waren unglaublich toll und auf einem sehr hohen Niveau. Wir hatten Clowns und haben Tränen gelacht, zwei Hiphop Tanzcrews die eine ganze Choreographie einstudiert haben, viele Witzeerzähler, einen Diabolomeister und Akrobatiknummern. 

11011038 10207453714645319 8760795297328536308 o

Die Leiter haben natürlich auch ihren Beitrag geleistet. Zur Freude der Kinder spielten wir "Fremde Hände". Drei Leiter sassen auf einem Stuhl drei Leiter knieten jeweils hinter einem Stuhl. Das ganze wurde mit einem Tuch abgedeckt, so dass nur der Kopf des sitzenden und die Arme des knienden Leiters zu sehen waren. Jedes Team erhielt eine Schüssel Schokocrème und musste so schnell als möglich die Schüssel auslöffeln. Viel Crème landete in Haaren und Nase, anstatt im Mund, was eine ausgezeichnete Zeit war, um eine Dessertpause einzulegen. Die Kinder assen, die Leiter wuschen sich. Zum Ende des bunten Abends haben wir uns auf dem Sportplatz versammelt, wo jedes Kind ein Bengalisches Zundhölzchen erhielt. Der Vulkan wurde zwischen zwei Fackeln aufgestellt und mit Essig und Backpulver zum ausbrechen gebracht.

 

Der Freitag war mit Hausputz und Packen gefüllt. Mit dem Bus sind wir Richtung Aarau gefahren und wurden im Schachen von tausenden Menschen überrascht, die am Marathon teilnahmen. Trotzdem haben sich Eltern und Kinder am Ende auf dem Pétanque Platz gefunden. Es war eine sehr tolle Woche mit vielen Highlights und Herausforderungen. Das ganze Team freut sich auf das nächstjährige Lager und hat von den Kindern auch schon das Thema erhalten. Es wird "Weltraum" sein und es Kreisen schon viele Ideen im Orbit.

 

                                                                                                                                                Sophie Burger, im September 2015

 

 

_____________________________________________________________________________________

Begutti-Lager 2014 vom 7. bis zum 11. Juli

Thema "Detektive"

tn IMG 3868
tn IMG 3900

Ein Leiterteam aus 9 Leitern, die meisten davon Pädagogik-Studenten an der FH, betreuten die Kinder während spannenden 5 Tagen im Lagerhaus auf der Beguttenalp. Ein vielfältiges Programm wurde angeboten, und die Drittklässler wurden alle zu echten Detektiven..... 

Kurzbericht der Lagerleiterinnen Anna-Lena und Sandra:

Trotz schlechtem Wetter und viel Regen liessen sich die Jungen und Mädchen des Begutti-Lagers nicht die Stimmung verderben. Die jungen Detektive bastelten viel und zeichneten, um dem schlechten Wetter zu entrinnen. Trotz Regen liessen es sich die Jungen nicht nehmen, Fussball zu spielen. Die Gelände-Games waren ein voller Erfolg. Die Kinder hatten viel Spass draussen im Wald zu spielen und ihre Fahne zu gestalten. Gut eingepackt hatten sie weder kalt noch wurden sie all zu nass. Auch der Disco- und Filmabend hat den Kindern sehr gut gefallen. Der Bunteabend wurde durch die Sketches und Vorführungen der Kinder sehr lebendig und abwechslungsreich. Dies ergab einen guten Abschluss. Das Putzen und Aufräumen verlief reibungslos und wir konnten das Haus pünktlich und sauber abgeben.

                                                                                                                              Anna-Lena und Sandra, im Juli 2014

 

tn IMG 3860 tn IMG 3968

 tn IMG 4075

  

 

 

 

 

_________________________________________________________________________

Begutti-Lager 2013 vom 8. bis zum 12. Juli

Thema "Indianer"

Foto Begutti Jungs klein

 

Foto Begutti Leiterteam klein

 

Ein Leiterteam aus 9 Leitern, die meisten davon Pädagogik-Studenten an der FH, betreuten die Kinder während spannenden 5 Tagen im Lagerhaus auf der Beguttenalp. Ein vielfältiges Programm wurde angeboten, und die Drittklässler wurden alle zu echten Indianern..... 

 

 

Kurzbericht von Sophie Burger, Lagerleiterin:

Am Montagmorgen sind wir von Aarau mit 42 gut gelaunten Kindern (und einigen nervösen Leitern) in Richtung Beguttenalp gestartet. In der Hälfte des Weges gab es ein kurzes Kennenlernspiel um danach mit neu gewonnener Energie den letzten Abschnitt zu Laufen. Das Programm konnte durchgeführt werden wie geplant und die Kinder waren begeistert bei der Sache. Ob Wandern, Bräteln oder Basteln. Den Kindern hat es grossen Spass gemacht und wir haben zahlreiche positive Rückmeldungen von Seitens der Eltern wie der Kinder erhalten. Die Leiter waren (wenn auch ziemlich kaputt) total begeistert und haben mir ihre Mithilfe für das nächste Jahr zugesagt, was sehr toll ist, da die Atmosphäre im Team nie besser war, als dieses Jahr. Auch die Zusammenarbeit mit den Schulen und dem Elternverein war sehr angenehm.

Sophie Burger, im August 2013

2013-07-10 16.32.31 IMG 3027

 

2013-07-10 10.41.55